Firmenfitness Vergleich: Die besten Optionen für Unternehmen

by Natalia Czulak

In einer Zeit, in der die Gesundheit und das Wohlbefinden am Arbeitsplatz immer mehr an Bedeutung gewinnen, erkennen Unternehmen zunehmend den Mehrwert eines individuell angepassten Firmenfitness Konzepts. Doch bei der Vielzahl an Anbietern auf dem Markt kann es schwierig sein, den Überblick zu behalten und die beste Wahl für dein Unternehmen zu treffen. Oft macht es den Anschein, dass größer immer besser ist – doch dies hängt völlig von den Bedürfnissen deines Unternehmens und deines Personals ab.  

In diesem Artikel möchten wir dir zeigen, worauf du bei der Auswahl eines Firmenfitness-Anbieters achten solltest und bieten einen umfassenden Vergleich der Optionen, um die für dich passende Lösung zu finden. Erfahre mehr über die verschiedenen Anbieter, ihre Funktionen und Vorteile, um das ideale Firmenfitness-Programm für dein Unternehmen zu finden. Entdecke, welches Angebot deine Mitarbeiter:innen motiviert, mehr Bewegung in ihren Alltag zu integrieren und ihr Wohlbefinden steigert.

Infobox: Definition Firmenfitness Vergleich

2 essenzielle Fragen, welche du dir vor dem Firmenfitness Vergleich stellen solltest

Bewegung ist ein wesentlicher Bestandteil der Gesundheitsförderung, doch bevor du voller Motivation in den Firmenfitness Vergleich stürzt, gibt es 2 wichtige Fragen, die du dir als Arbeitgeber unbedingt im Voraus stellen solltest. 

  1. Was brauchen meine Mitarbeiter:innen?
  2. Wie viel Budget hat das Unternehmen für Firmenfitness und kann man den Sachbezug nutzen? 

Obwohl diese Fragen eigentlich logisch erscheinen, werden sie oft im ersten Schritt übersehen. Ein Firmenfitness-Anbieter mit einer großen Auswahl an Partnern mag großartig sein – aber was ist, wenn deine Belegschaft eigentlich nur in ein bestimmtes Yogastudio oder bestimmte Boulderhalle gehen möchte? Daher ist es entscheidend, dass du den Bedarf und die Interessen deiner Mitarbeiter:innen analysierst. Welche Sport- und Fitnessmöglichkeiten sind besonders gefragt? Welche Ziele und Bedürfnisse haben deine Mitarbeiter:innen in Bezug auf ihre Gesundheit und Fitness? Lege außerdem ein realistisches Budget für das Firmenfitness-Programm fest und berücksichtige dabei nicht nur die Kosten für die Mitgliedschaften, sondern auch eventuelle Zusatzleistungen oder Betreuung. Sobald du diese Fragen beantwortet hast, ergibt es Sinn, verschiedene Firmenfitness-Anbieter miteinander zu vergleichen.

Firmenfitness Vergleich Fragen

9 Dinge, die du bei der Auswahl eines Firmenfitness-Anbieters beachten solltest

Wenn du einen Firmenfitness-Anbieter auswählst, gibt es einige entscheidende Kriterien, die du beachten solltest. Wir haben für dich die 9 wichtigsten Punkte zusammengestellt, auf die du bei der Entscheidungsfindung für ein Firmenfitness-Programm achten solltest:

1. Firmenfitness Vergleich: Leistungsumfang 

Analysiere zuerst, was für einen Leistungsumfang dein Unternehmen überhaupt braucht. Überprüfe dann, welche vielfältigen Sport-, Wellness- und Fitnessmöglichkeiten der Anbieter seinen Kunden anbietet. Gehören dazu Zugang zu Fitnessstudios, Yoga-Kursen, Schwimmbädern, Outdoor-Aktivitäten oder anderen Sporteinrichtungen? Es ist wichtig, dass der Leistungsumfang des Anbieters den individuellen Bedürfnissen deiner Mitarbeiter:innen entspricht. Sorge dafür, dass alle Mitarbeiter:innen Aktivitäten finden, die ihnen Freude bereiten und sie motivieren. Oft deckt eine reine Fitnessstudiomitgliedschaft nicht die flexiblen Bedürfnisse aller Mitarbeiter:innen ab. Neben der Auswahl an verschiedenen Sportarten ist in Zeiten von Remote Work auch zu beachten, ob sowohl Kurse vor Ort als auch online angeboten werden.

2. Firmenfitness Vergleich: Standort-Verfügbarkeit

Stelle sicher, dass der Anbieter in deiner Region oder für deine Mitarbeiter:innen gut erreichbar ist. Prüfe, ob es Partner-Standorte in der Nähe des Unternehmens oder der Wohnorte der Mitarbeiter:innen gibt. Die Zugänglichkeit ist ein wichtiger Faktor, um sicherzustellen, dass alle von den Firmenfitness-Angeboten profitieren können. Bei internationalen Unternehmen ist es optimal, wenn das Firmenfitness-Angebot an allen Standorten der verschiedenen Länder vorhanden ist.

3. Firmenfitness Vergleich: Partnerabdeckung/ Partner-Netzwerk 

Überprüfe, wie groß das Netzwerk an Partnerstudios und -einrichtungen des Anbieters ist. Je größer die Auswahl an Standorten und Aktivitäten, desto vielfältiger können die Mitarbeiter:innen ihr Training gestalten. 

4. Firmenfitness Vergleich: Flexibilität der Mitgliedschaften/ Vertragsbedingungen

Informiere dich über die verschiedenen Mitgliedschaftsmodelle, die der Anbieter bereithält. Gibt es flexible Optionen wie Monatsabonnements oder Jahresverträge? Kann man zwischen verschiedenen Paketen wählen, um den individuellen Bedürfnissen der Mitarbeiter:innen gerecht zu werden? Hier ist es auch wichtig darüber nachzudenken, ob die Mitarbeiter:innen eventuell gemeinsam mit ihren Partner:innen oder Freund:innen trainieren möchten und es daher möglich ist, für diese ebenso eine Mitgliedschaft zu bekommen. Viele Unternehmen sind außerdem in nicht nur einem, sondern mehreren Ländern vertreten – können somit alle Mitarbeitenden von dem Benefit profitieren? Ist das Angebot außerdem in verschiedenen Sprachen verfügbar, um so die Nutzbarkeit der App zu erleichtern und persönliche Betreuung zu bekommen?

5. Firmenfitness Vergleich: Digitale Plattform 

Überprüfe, ob der Anbieter eine benutzerfreundliche digitale Plattform oder eine mobile App zur Verfügung stellt. Eine solche Plattform ermöglicht den einfachen Zugriff auf Informationen zu Aktivitäten, Buchungsmöglichkeiten und Trainingsplänen. Das spielt eine wichtige Rolle, da Mitarbeiter:innen selbstständig auf das Produkt und die Aktivitäten zugreifen sollten. 

6. Firmenfitness Vergleich: Tracking und Berichterstattung

Achte darauf, ob der Anbieter Tools und Berichte anbietet, mit denen du die Nutzung der Firmenfitness-Programme verfolgen und den Erfolg der Initiativen messen kannst. Eine solche Rückmeldung ist wichtig, um die Wirksamkeit des Programms zu evaluieren und Anpassungen vorzunehmen.

7. Firmenfitness Vergleich: (Versteckte) Kosten

Vergleiche die Preise und Gebühren der verschiedenen Anbieter. Beachte dabei sowohl den monatlichen Mitgliedsbeitrag als auch mögliche zusätzliche Kosten oder versteckte Extragebühren für bestimmte Aktivitäten oder Services für deine Mitarbeiter:innen. Sind die Firmenfitness-Mitgliedschaften eventuell sogar steuerlich absetzbar?

8. Firmenfitness Vergleich: Kundenservice und Unterstützung

Achte darauf, welchen Kundenservice und welche Unterstützung der Anbieter bietet. Steht ein Support-Team zur Verfügung, das bei Fragen oder Problemen behilflich ist? Gibt es gutes Onboarding Material wie z.B. One-Pager, Kick-off Events oder auch Erklärvideos?

9. Firmenfitness Vergleich: Referenzen und Erfahrungsberichte

Lies Erfahrungsberichte und Bewertungen von anderen Unternehmen, die bereits die Dienste des Anbieters in Anspruch genommen haben. Das gibt dir einen Eindruck von deren Erfahrungen und Zufriedenheit. Zögere nicht davor, den Anbieter nach Kontakten von Referenzkunden zu fragen.

9 Dinge, die du bei der Auswahl eines Firmenfitness-Anbieters beachten solltest

Ein gründlicher Vergleich dieser Punkte hilft dir bei der Auswahl des richtigen Firmenfitness-Anbieters, der am besten zu den Bedürfnissen und Zielen deines Unternehmens passt.

Was sind die bekanntesten Firmenfitness-Anbieter in Deutschland?

Die Beliebtheit von Firmenfitness-Anbietern kann je nach Region und individuellen Präferenzen variieren. Dennoch lassen sich einige der am weitesten verbreiteten und beliebtesten Firmenfitness-Anbieter und -Angebote in Deutschland identifizieren:

1. Urban Sports Club: Das Unternehmen mit Hauptsitz in Berlin bietet eine umfassende Auswahl an Sport-, Wellness- und Fitnessmöglichkeiten, darunter Fitnessstudios, Yoga-Kurse, Schwimmbäder, Tanzstudios und mehr. Das Programm ist durch sein großes Partner-Netzwerk, seine Internationalität, Vielfalt, Flexibilität der Mitgliedschaft und seine digitale Plattform beliebt.

2. Wellhub: Wellhub, ehemals Gympass, ist ein amerikanisches Unternehmen und bietet Zugang zu einer Vielzahl von Fitnessstudios und Wellnesseinrichtungen. Das Unternehmen hat eine breite Partnerbasis und bietet flexible Mitgliedschaftsoptionen.

3. EGYM Wellpass: Das Münchner Unternehmen EGYM Wellpass ermöglicht den Zugang zu einer großen Auswahl an Fitnessstudios, Schwimmbädern und anderen Sporteinrichtungen. Die Firmensport Maßnahmen zeichnen sich durch ihre Vielfalt und Partner aus.

4. Hansefit: Die Firmenfitness Maßnahmen vom Bremer Unternehmen Hansefit sind ebenso eine tolle Möglichkeit zur Gesundheitsförderung. Es bietet ebenso Zugang zu einer breiten Palette an Fitnessstudios, Schwimmbädern und anderen Sporteinrichtungen.

Diese Firmenfitness-Anbieter sind bei Arbeitgebern und deren Mitarbeitern weit verbreitet und erfreuen sich einer großen Beliebtheit aufgrund ihrer Vielfalt an Sportmöglichkeiten, Flexibilität der Mitgliedschaften und der Zugänglichkeit zu verschiedenen Partnern.

Finde den passenden Firmenfitness-Anbieter für dein Unternehmen

Immer mehr Unternehmen erkennen die Bedeutung von Firmenfitness und ergreifen gezielte Maßnahmen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Belegschaft zu fördern. Durch ein umfassendes Sportangebot werden Mitarbeiter:innen dazu ermutigt, aktiv zu bleiben und auf ihre Gesundheit zu achten. Um größtmögliche Erfolge und eine hohe Mitarbeiterbeteiligung mit dem Firmenfitness-Angebot zu erzielen, muss die Wahl des passenden Firmenfitness-Anbieters wohl überlegt sein.

Wenn du dich für eine Kooperation mit Urban Sports Club als Firmenfitness-Anbieter entscheidest, profitieren deine Mitarbeitende von folgenden Vorteilen:

  • 7.000+ Partner-Standorte in Deutschland
  • 10.000+ Partner-Standorte in Europa
  • Verfügbar in Deutschland, Spanien, Frankreich, Portugal, Niederlande und Österreich
  • Vor Ort, Live Online- und On-Demand-Kurse

Wir hoffen, dass dir der Vergleich der Firmenfitness-Anbieter dabei hilft, das richtige Angebot und die richtigen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung für deine Belegschaft zu finden. Die richtige Wahl sollte je nach Präferenz und Bedarfs deines Personals getroffen werden. Für welchen Firmenfitness-Anbieter du dich auch entscheidest – klar ist: Jegliche Maßnahmen zur Förderung der Gesundheit, insbesondere Bewegung, helfen langfristig die Belegschaft motiviert und glücklich zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren