Bessere Stimmung, klarer Kopf

by Cristina Krenzer

Gemeinschaftliche Workouts sind gerade im Zuge der Pandemie zu einem Trend in Unternehmen geworden. Das Team von der Corporate Health-Plattform DearEmployee bildet da keine Ausnahme. Daniel Fodor, Co-Founder & COO von DearEmployee, berichtet hier vom ersten Team-Workout bei Dearmployee, den positiven Effekten und warum das Training kein einmaliges Erlebnis bleiben wird.

Daniel, wie war der erste Live Online-Kurs mit euren Mitarbeitenden? 

Wir haben das Angebot der Aktiven Pause von Urban Sports Club genutzt. Es war intensiv und wir kamen gut ins Schwitzen, konnten danach aber problemlos weiterarbeiten. Überhaupt war es eine reibungslose Erfahrung: Da wir keine zusätzliche Ausstattung wie Handtücher oder Hanteln benötigten, konnten wir das Workout mitten in den Tag integrieren. 

Hast Du gemerkt, dass sich für euch als Team durch so ein Workout etwas ändert?

Ja, das Training war motivierend und kam bei allen Kolleg*innen gut an. Es sorgte für einen angeregten Austausch im Team. Ich hatte das Gefühl, dass durch die lockere Atmosphäre auch das Gemeinschaftsgefühl gestärkt wurde. Allerdings haben viele von uns gemerkt, dass sie durchaus öfter Sport machen sollten.

Daniel Fodor Co-Founder & COO von dearemployee.com

Wie seht Ihr als Psycholog*innen den Mehrwert von Sport und Bewegung beispielsweise in der Mittagspause oder nach Feierabend? Insbesondere in Zeiten der  Pandemie und vielen Kolleg*innen im Homeoffice? / As psychologists, how do you see the added value of sports and exercise, for example, during your lunch break or after work? Especially now with the ongoing pandemic and many in the home office?

Der Effekt von Sport auf die psychische Gesundheit und Produktivität ist ja nachgewiesen. Wir selbst haben im Rahmen des Workouts gemerkt, wie durch Sport nicht nur der Körper, sondern auch der Geist trainiert wird. Wir konnten nach intensiven Meetings wirklich wirksam abschalten. Und auch wenn ich persönlich mehrmals die Woche Sport treibe, ist so eine Team-Session eine schöne Abwechslung.

Wie würdest du die positiven Effekte genau beschreiben?

Bewegung in der Mittagspause hilft dabei, den Arbeitsalltag aufzulockern und den Körper ordentlich zu bewegen – vor allem, wenn man den ganzen Tag eigentlich nur sitzt.  Da durch die Bewegung auch die Gehirndurchblutung und der Gehirnstoffwechsel aktiviert werden, hebt sich die Stimmung und der Kopf wird wieder klarer.

Werdet ihr das Angebot als Team noch öfter in Anspruch nehmen? Wenn ja: Was würdet ihr gern als nächstes machen?

Ja, das haben wir definitiv vor. Wir würden gerne zwei unterschiedliche Formate anbieten: Eine Session für zwischendurch, die zwar alle aktiviert, aber nach der alle noch genug Energie zum Weiterarbeiten haben. Und dann hätten wir Lust, uns als Team auch mal gemeinsam so richtig auszupowern mit einem Afterwork-Training.

Family Sport

Das könnte Sie auch interessieren